Input - Reflexion - Transfer
Der Entwicklungsprozess ist zentral
Messbarer Erfolg: 1+1 = 3

Trainingsbeispiel

Ein grosser Industriebetrieb in der Technologie-Branche hat ein Projektteam, welches an einer wichtigen Innovation arbeitet. Mit Vertrauen und Sozialkompetenzen soll das Team die Arbeitsfähigkeit verbessern.

Der Kunde erwähnte bei der IST-Analyse, dass das Team aus vielen Abteilungen zusammen gesetzt, die Kommunikation erschwert und der Zeit- und Erfolgsdruck gross ist.

Dauer: 2 Tage
Sprache: Englisch 

Themen des Trainings

  • Strukturierte Lösungsvorschläge erarbeiten
  • Lernen, verschiedene Perspektiven einzunehmen
  • Schulung von aktivem Zuhören und konstruktivem Feedback 
  • Selbst- und Teamverantwortung übernehmen

 

"Wir haben viel gelernt, über uns selber und über das Team"

"Das Training war herausfordernd, weil wir uns im Team bei jeder Aufgabe neu organisieren mussten um zu den besten Lösungen zu gelangen"

"Ich habe gemerkt, dass wir noch viel Potenzial haben"

Beschreibung des Trainings
Die Trainerin begrüsste das motivierte 12-köpfige Projektteam. Sowohl der Divisionsleiter als auch der HR-Verantwortliche waren beim Kick-off des Trainings dabei. Bei den ersten Warm-up Aufgaben lernten sich Trainerin und Trainees kennen.

Die nachfolgenden Aufgaben waren in sich komplex und forderten das Team auf allen Ebenen: körperlich, emotional, kognitiv und sozial. Das kalte, nasse Wetter stellte eine zusätzliche Herausforderung dar und erschwerte die Aufgabenlösung. Je länger eine Aufgabe dauerte, desto mehr zeigten sich die Charaktereigenschaften der Teilnehmer: Ungeduld, Resignation, Demotivation etc.

Durch Handeln, Umsetzen und Vertiefen machte das Team Lernfortschritte.

Die Trainerin hielt sich im Hintergrund, um den Entwicklungsprozess der Gruppe nicht zu unterbrechen. Durch kontinuierliche Reflexion der Aufgaben steuerte die Trainerin die Aufarbeitung der Themen. Als Abschluss des Trainings waren zwei Stunden für den Transfer in den Arbeitsalltag und für die Zielüberprüfung reserviert. In einem Follow-up zwei Monate nach dem Training wurde der Erfolg der Massnahmen überprüft. 

Weiteres Beispiel: Teamentwicklung und E-Bike Programm

TEL: +41 71 787 51 19

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

"Wir haben viel gelernt, über uns selber und über das Team"

"Das Training war herausfordernd, weil wir uns im Team bei jeder Aufgabe neu organisieren mussten um zu den besten Lösungen zu gelangen"

"Ich habe gemerkt, dass wir noch viel Potenzial haben"

zeitreisen.ch